•´`•.¸.•´¸.•* *•.¸`•.¸.•´`•¸.•*¨`•

Nach manchem Gespräch mit einem Menschen hat man das        Verlangen, einen Hund zu streicheln, einem Affe zuzunicken oder vor einem Elefanten den Hut zu ziehen.
                                  *Maxim Gorki*

                                         •´`•.¸.•´¸.•* *•.¸`•.¸.•´`•¸.•*¨`•


Hier zeigen wir ihnen die vielfältigen Möglichkeiten wie sie helfen können!

PFLEGESTELLEN: WAS IST EINE PFLEGESTELLE??

Eine Pflegestelle nimmt für einen gewissen Zeitraum einen Hund/Katze bei sich auf und pflegt dieses Tier wie sein eigenes. Sie bekommen ein Tier das zu ihren Möglichkeiten und Familie/Umfeld passt. Das heißt, sie werden keinen Bernhardiner in Pflege bekommen wenn sie in einer kleinen Wohnung wohnen oder sich dieses Tier nicht zutrauen, sie werden keinen "Katzenjäger" bekommen wenn sie Katzen haben, sie werden auch keinen "Unverträglichen" bekommen wenn sie eigene Tiere haben und vor allem werden sie, wenn sie Kinder haben, keinen Hund bekommen, der keine Kinder mag. Sollten sie mit einer Hunderasse besondere Erfahrungen haben und tendieren wieder zu dieser Rasse (Jagdhund-Herdenschutzhund.....) werden wir uns bemühen, ihnen einen entsprechenden Hund/Rasse zur Pflege zu bringen! Sie kümmern sich im dieses Tier, bringen ihm das kleine "Hunde 1mal 1" bei oder zeigen diesem Tier, wie schön die Hundewelt sein kann! Sie begleiten den Weg des Tieres ein kleines Stück in eine bessere Zukunft.....

Bitte Beachten! Aufgrund neuer Gesetzgebung gilt auch, dass für Pflegestellen der Sachkundenachweis nach § 11 Tierschutzgesetz erbracht werden muss.

Aber Achtung!! Unsere Tiere sind alle Tierschutztiere !!

Das heißt, ALLE unsere Tiere haben bis jetzt kein schönes Leben gehabt und jedes einzelne "erzählt" eine Geschichte!!! Die meisten sind verängstigt-verschüchtert-wurden gequält und auf die unterschiedlichsten Weisen misshandelt! Das Vertrauen in den Mensch ist bei den meisten nachhaltig gestört aber NICHT zerstört!! Die Tiere haben Narben....Narben die IHRE Geschichte erzählen.....manche Narben kann man sehen....manche kann man NICHT sehen! Ihre Aufgabe ist es, dem Tier das Vertrauen in den Menschen wieder zu geben, es zu lieben, ihm etwas Zeit zu geben und nicht zu erwarten, das dieses Tier von heute auf morgen alles vergisst! Diese Tier wird ihnen die Zeit und Geduld, die sie aufbringen, 1000 fach zurückgeben, sobald dieses Tier Vertrauen hat, wird es sie überschütten mit Liebe! Aus Erfahrung kann ich persönlich sagen...das Gefühl des ersten "Kusses" macht sofort süchtig...das Gefühl des endlosen Vertrauens dieses kleinen, gequälten,weggeworfenen Bündels werden sie nie wieder missen wollen!! Sie werden jeden Tag kleine Fortschritte sehen und nach einer gewissen Zeit, wenn sich das Tier erholt hat, werden wir das Tier wieder bei ihnen abholen und in sein endgültiges Zuhause bringen! Die Pflegezeit ist abhängig von dem Tier, das heißt, ist das Tier körperlich und mental gesund, wird die Pflegezeit relativ kurz sein. Ist das Tier körperlich/mental sehr geschunden, wird die Pflegezeit etwas länger sein!

Die Pflegestellen haben keinerlei Kosten außer das Futter! Versicherung, Tierarztkosten ect.übernehmen alle wir! Haben sie ein Plätzchen auf der Decke frei??? Sie möchten helfen? Dann rufen sie uns an!!!!

Spenden

Wir sind immer auf Spenden angewiesen! Es wird fast alles gebraucht wie zum Beispiel

Decken, Kissen, Bezüge, Unterlagen aller Art, Töpfe, Medikamente wie Wundheilsalbe, Sterilisationsmittel usw, abgelaufene Autoverbandskästen, Verbandsmaterialien, Futter, Leinen, Halsbänder,Spielzeug, Knochen, Knabberartikel für Hunde usw

Bei Spenden bitte VORHER anrufen und nachfragen, was gerade aktuell gebraucht wird :-)

Patenschaften

Patenschaften werden auch gebraucht! Oftmals sitzt ein Tier noch im Ausland und ist nicht transportfähig! Dieses Tier braucht dann ganz besondere Hilfe damit er, sobald genesen, seine Reise antreten kann!
Wir haben auch hier bei uns immer wieder Tiere, die sehr krank sind siehe Spendenaufrufe

Gerne können sie eine Patenschaft für diese Tiere übernehmen! Für weitere Fragen stehen wir gerne bereit!

Finanzielle Spenden

Geldspenden werden natürlich immer gebraucht! Sei es, um die Tiere hier in Deutschland tierärztlich zu versorgen oder Kastrationen im Ausland/Inland zu finanzieren! Nur durch Kastrationen kann und wird das Elend überall auf der Welt eingedämmt werden! Das Elend ist rießengroß und manchmal fehlt es an den kleinsten Sachen wie Floh-Milben-Zecken-Bekämpfung! Die Tiere leiden Höllenqualen und dabei könnte es so einfach sein! Sprechen Sie uns an für weitere Informationen!

Aktive Hilfe

Aktive Hilfe wäre, uns zu helfen bei Fahrerketten, Vorkontrollen, Nachkontrollen oder einfach Hilfe bei Erziehungsfragen! Es gibt immer was zu tun!

Jeder kann helfen! Und wenn es nur die Augen offenhalten ist! Ein kleiner Anruf kann helfen um diesem Tier wieder in ein normales, liebevolles Leben zu verhelfen!

Spendenkonto 

BIC: GENODE61AZY    

IBAN: DE49 5509 1200 0015 1169 00

Kontoinhaber NOTFAELLE WORMS e.V

PAYPAL:    notfelle.worms@gmx.de

Wir sind ein eingetragener und gemeinnützig anerkannter Verein und können ihnen eine Spendenquittung ausstellen!

Kostenlos Spenden über BOOST - einfach beim Shoppen :-)))))

Unterstützen Sie uns mit Ihren Online-Einkäufen, ohne Extrakosten!

Ab jetzt können Sie uns auch beim Onlineshopping finanziell unterstützen - ohne einen Cent mehr zu zahlen.

Auf www.boost-project.com finden Sie über 500 Shops aus vielen Kategorien (Technik, Essen, Blumen, Reisen etc.). Die Shops zahlen boost für jeden vermittelten Einkauf eine Provision. 90% dieser Einnahmen spendet boost an gemeinnützige Organisationen.

Sie können automatisch Notf(a)elle Worms e.V. unterstützen, wenn Sie vor jedem Einkauf über diesen Link zu einem Online-Shop gehen und anschließend wie gewohnt einkaufen:

https://www.boost-project.com/de/shops?charity_id=2480&tag=blbspt

So wird uns automatisch eine Spende in Höhe von durchschnittl. 5% des Einkaufswertes gutgeschrieben. Am besten, Sie speichern sich den Link in Ihren Favoriten!

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!